Bei Kriminellen gibt es keine Werbung

Kontakt / contact      Hauptseite / page principale / pagina principal /
                home      zurück
                / retour / indietro / atrás / back
<<     >>

Krimineller Schweizer Geheimdienst (Teil 3)
(NDB = Nachrichtendienst des Bundes)

Die todkranke Schweinz muss verteidigt werden

Die Direktoren (Roboter) des kriminellen schweinzer Geheimdienst NDB - sie operieren mit Lügen und Manövern, hetzen gegen Opfer und hetzen andere gegen ihre Opfer auf - und kassieren dafür höchste Löhne (Stand 2015)
Markus Seiler, Direktor des kriminellen,
                        schweinzer Geheimdienst NDB, Portrait
Markus Seiler [1]
Paul Zinniker, Vizedirektor des
                        kriminellen, schweinzer Geheimdienst NDB,
                        Portrait
Paul Zinniker [1]
Jürg Siegfried Bühler, einer der
                        Vizedirektoren des kriminellen, schweinzer
                        Geheimdienst NDB, Portrait
Jürg Siegfried Bühler [1]

präsentiert von Michael Palomino (2016)

Mit Spionage lernt man nicht dazu, sondern nur mit denken.

Dummheit erfindet schnell eine Gefahr, damit man spionieren kann.

Schweizer Dummheit erfindet sogar dann eine Gefahr, wenn die angeblich "verdächtige Person" nicht einmal einen Militärdienst besucht hat.

Schweizer Dummheit erfindet Delikte und erfindet Einträge in Polizeiakten und in Gerichtsakten, damit der kriminelle, schweizer Geheimdienst immer Arbeit hat und Jobs an "Freunde" verteilen kann.

Wenn in den Geheimdiensten soziologisch ungeschulte Leute und dumme Hausfrauen sitzen, haben diese Leute nichts vom Leben begriffen.

Aber schweizer Kriminelle der schweizer Oberschicht werden vom schweizerischen Geheimdienst geschützt!!!

Bundesrat Maurer brachte die kritische Aufsicht des kriminellen CH-Geheimdienstes zum Schweigen -- der kriminelle schweizer Geheimdienstchef Markus Seiler will keine Fragen beantworten -- kaum zu glauben: Der Geheimdienstchef ist immer noch im Amt --

Teilen :

Facebook




Der kriminelle schweinzer Geheimdienst NDB aus dem geisteskranken Kanton Bern - die Direktoren (die Chefs)

Der Aufklärer Sean Hross, wohnhaft im Kanton Bern, wurde von den Berner Behörden verurteilt und verhaftet und gegen Kaution freigelassen.
(http://freehross.weebly.com/deutsch.html)

Zitat:
<Sean wurde gegen Bezahlung einer Kaution (Lösegeld) an den Polizeistaat aus der Haft entlassen.

Als Bedingung (Erpressung) seiner Entlassung musste er sich bereit erklären keine künftige Videos mehr zu drehen und keine Interviews zu geben.

Er hat sich inzwischen im Ausland abgesetzt um der Willkür, der Laune der Justiz, derenen Inquisitoren ihn jederzeit wieder mit beliebigen Vorwand wieder verhaften können, zu entrinnen.>
Und dann kommt die Ankündigung:

<Als Vergeltung für die Haft von Sean haben wir Privatadressen von Mitglieder vom Nachrichtendienst des Bundes (NDB) veröffentlicht !>
Die Daten über die Mitglieder vom NDB stehen auf einer anderen Webseite:

aus: Freiheit für Sean Hross! Verhaftet am 16. Juli 2015
http://freehross.weebly.com/outen.html

Und nun muss man wissen, was in dieser kriminellen Nazi-Schweinz genau vor sich geht:

Politische Verfolgung in der kriminellen Schweinz - bis hin zum Verlust von Augen durch Gummigeschosse - und Polizei wird freigesprochen (!)

Kriminelles Gummigeschoss,
                  Gummischrot, das Augen vernichtet - Dutzende Opfer im
                  Kanton Zürich (Zureich zum Denken)
Kriminelles Gummigeschoss, Gummischrot [2], das Augen vernichtet - Dutzende Opfer im Kanton Zürich (Zureich zum Denken)

Politische Verfolgung in der Schweinz findet ohne Ende statt:
-- der kriminelle, schweinzer Geheimdienst NDB verteidigt mit allen Mitteln das kriminelle Bankgeheimnis, das die ganze Welt in Armut versinken lässt, dabei ist die Schweinz die Geldinsel der Rothschilds (London), und rundherum darf alles kaputtgehen, das ist alles so ARRANGIERT
-- Ausländer in der Schweinz werden ALLE ausspioniert, vor allem Deutsche, weil man die so gut versteht
-- Ausländer in der Schweinz werden ALLE weiterhin ausspioniert, sogar dann, wenn sie die Schweinz wieder verlassen haben (!!!!!!!)
-- Schweinzer werden vom NDB ausspioniert, wenn sie sich in "alternativen" Gruppen befinden, die nicht bürgerlich sind, auch wenn sie NICHT gewalttätig sind, es wird einfach präventiv spioniert (siehe zum Beispiel die kriminelle Hetz-Datei von Cincera oder der Krieg der Zürcher Nazi-Polizei mit Gummigeschossen und stundenlangem Tränengas gegen das Alternative Jugendzentrum, wohin am Ende nur noch Sozialfälle und Drogenfälle abgeschoben wurden, um einen Grund zu haben, das AJZ zu schliessen)
-- Schweinzer und Ausländer werden vom NDB bekämpft, wenn sie aktiv andere Gesellschaftsmodelle verwirklichen wollen, mit erfundenen Delikten, mit Rufmoreden, mit Manipulation der Nachbarn, mit Manipulation der Arbeitgeber, bis hin zur schwersten Körperverletzung auf Demonstrationen (Augen mit Gummigeschossen zerstören ist STANDARD in der kriminellen Schweinz, ein bisher letzter Fall war 2013 in Winterthur gegen eine Tanzparty - Artikel:
Gummigeschoss trifft 19-Jährige ins Auge - http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/31809127) - die kriminelle Polizei in Winterthur schützt sich bis heute (2016) mit der Behauptung, sie wisse nicht, wer geschossen habe (!!!) und die Justiz akzeptiert das und spricht die kriminelle Polizei in Winterthur nicht schuldig (!!!). So geht es auch mit allen anderen Opfern, die in der Schweinz vor allem in Zürich (Zureich zum Denken) zum Beispiel beim Kampf um das AJZ mit der Nazi-Polizei ein Auge durch Gummigeschosse verloren haben (!!!). Die Polizei wird trotz schwerster Körperverletzung (Verlust eines Auges) FREIGESPROCHEN - bis heute (2016). Dies wird alles vom schweinzer Geheimdienst GEDECKT!!!

Schweinzer Geheimdienst NDB vertuscht und vernichtet Menschen, die nicht wie Roboter leben wollen

Will heissen: Die kriminelle Schweinz mit ihrem Geheimdienst NDB vernichtet ALLE MENSCHEN, die nicht als Roboter dem Bankgeheimnis dienen. Und auch die Gift-Pharma mit ihrer Drogenproduktion in Frage zu stellen ist in der Schweinz praktisch ein Delikt, denn bei der schweinzer Pharma kommen Milliardenprofite auf Kosten der weltweiten Gesundheit herein. Die Schweinz provoziert also
1. mit dem Bankgeheimnis die WELTWEITE ARMUT und
2. provoziert mit der Gift-Pharma (Pillen, Drogen, Impfungen und Pestizide) die WELTWEITE VERGIFTUNG.

Die Schweinz ist übrigens das EINZIGE Land in Mitteleuropa, das mit GUMMIGESCHOSSEN Menschen bekämpft und schon Dutzende Augen vernichtet hat, so dass viele Menschen in der kriminellen Schweinz mit nur noch einem Auge leben müssen - OHNE Entschädigung, denn die schweinzer Justiz schützt die schweinzer Schlägerpolizei bis heute (Stand 2016). Die kriminelle Schweinz ist somit so BRUTAL WIE KEIN ANDERES LAND in Mitteleuropa.

Und die Direktoren des kriminellen, schweinzer Geheimdiensts sind diese hier:

Die Chefs des kriminellen STASI-Geheimdienst der Schweinz "NDB" (Nachrichtendienst des Bundes) - die Diener der satanistischen Illuminaten-Freimaurer

Hier sind die Direktoren, die für die politische Verfolgung von Menschen in der kriminellen Schweinz zuständig sind, und auch für die Verfolgung von Menschen, die einmal in der Schweinz gelebt haben (aus:
http://freehross.weebly.com/outen.html). Diese Direktoren handeln wie Roboter und verfügen über Milliarden, die sie für die Verfolgung ihrer Opfer einsetzen, um Daten zu sammeln, Daten an andere Geheimdienste zu verkaufen, und um ihre Opfer auszulachen. Sean Hross ist nur einer von vielen verfolgten Personen, wo der Geheimdienst NDB die Wahrheit nicht hören wollte.

Die Direktoren (Roboter) des kriminellen, schweinzer Geheimdienst NDB (Nachrichtendienst des Bundes) (Stand 2015)

Direktor des kriminellen STASI-NDB: "Markus Seiler (Spiez, Kanton Bern) - Hondrichstrasse 35 - 3700 Spiez - 0041 (0)31-322 50 19 - markus.seiler@ndb.admin.ch"
Markus Seiler,
                            Direktor des kriminellen, schweinzer
                            Geheimdienst NDB, Portrait  Der Wohnsitz von Markus Seiler in
                            Spiez, geisteskranker Kanton Bern [1]
Markus Seiler, Direktor des kriminellen, schweinzer Geheimdienst NDB, Portrait - und der Wohnsitz in Spiez im geisteskranken Kanton Bern

Vizedirektor des kriminellen STASI-NDB: "Paul Zinniker (Biel, Kanton Bern) - Haldenstrasse 17 - 2502 Biel - 0041 (0)32-342 13 80 - paul.zinniker@ndb.admin.ch"
Paul Zinniker,
                            Vizedirektor des kriminellen, schweinzer
                            Geheimdienst NDB, Portrait  Wohnsitz des Vizedirektors Paul
                            Zinniker vom kriminellen, schweinzer
                            Geheimdienst NDB, Haldenstrasse 17, 2502
                            Biel [1]
Paul Zinniker, einer der Vizedirektoren des kriminellen, schweinzer Geheimdienst NDB, Portrait - und der Wohnsitz in Biel im geisteskranken Kanton Bern

Vizedirektor des kriminellen STASUI-NDB: "Jürg Siegfried Bühler (Schlieren bei Köniz) - Sichelweg 23 - 3098 Schlieren bei Köniz - 0041 (0)31-972 50 18 - juerg.buehler@ndb.admin.ch
Jürg Siegfried
                            Bühler, einer der Vizedirektoren des
                            kriminellen, schweinzer Geheimdienst NDB,
                            Portrait  Der Wohnsitz des Vizedirektors des NDB
                            Jürg Siegfried Bühler in Schlieren bei
                            Köniz [1]
Jürg Siegfried Bühler, einer der Vizedirektoren des kriminellen, schweinzer Geheimdienst NDB, Portrait - und der Wohnsitz in Schlieren bei Köniz im geisteskranken Kanton Bern

OHNE Bildung, aber mit dem Maximum an zerstörerischer MACHT - das ist der NDB - CH heisst ja "chotze", gäu?


Die "Arbeitsmethoden" des kriminellen NDB

Diese Daten stammen aus schweinzer Justizkreisen und aus meiner Erfahrung als politisch verfolgte Person, der ich aus der kriminellen Gift-Schweinz 2008 ausgewandert bin.

Die Direktoren (Chefs) des kriminellen STASI-Geheimdienst NDB der Schweinz kommen alle aus dem geisteskranken Kanton Bern. Die "Arbeitsmethoden" sind immer dieselben (die Daten stammen aus schweizer Justizkreisen und sind auch meine Erfahrung als in der kriminellen Schweinz geborener Deutscher):

-- sie erfinden Delikte,
-- sie verfolgen mit ihren Erfindungen Leute, indem sie Nachbarn, Studenten, Rentner etc. gegen das Opfer manipulieren
-- sie installieren sogar eigene Radios und machen Radiosendungen oder TV-Sendungen gegen das Opfer, um Lügen und kriminellen Fantasien zu verbreiten und vor dem Opfer Angst zu verbreiten, so dass das Opfer "umzingelt" wird
-- sie werden NIE gescheiter, weil sie an ihre Erfindungen glauben und wie Roboter handeln, was ihrem IQ von etwa IQ50 (schlimmer als Affen) entspricht, alles bei hohem schweinzer Lohn, versteht sich
-- sie verschaffen sich so immer neue Arbeit und steigern ihre Löhne und die Zahl der "Mitarbeiter", die auch Roboter sind, und mit jeder Hetz-"Abteilung", die sie neu eröffnen, fühlen sie sich stärker, auch wenn ALLES erfunden ist
-- sie spionieren mit Spionagegeräten durch die Wand und mit Wanzen, um Metadaten zu sammeln (geht aus dem Haus, kommt zurück, geht auf Toilette, sie zählen Besuche, stöhnt beim Schlafen, sagt was beim Schlafen, sieht gerne TV, telefoniert heute 4x pro Tag etc. etc. etc.) - all dieser Unsinn bei hohem schweinzer Lohn (!)
-- dabei werden auch Spione OHNE AUSBILDUNG eingesetzt, die mit hohem Lohn angestellt werden, die aber keine Ahnung haben, was sie tun, wenn sie Leute verfolgen - das neue Wort dafür heisst "Bürgerspion" (!)
-- diese Bürgerspione gehen dann täglich zu einer Versammlung und geben dort ihre Daten ab und nehmen neue Befehle des NDB entgegen
-- die gesammelten Daten werden dann auch an andere Geheimdienste weiterverkauft, um die Angelegenheiten wichtig erscheinen zu lassen, um durch das Opfer auch noch Profit zu machen - und dies tun die NDB-Idioten in der GANZEN Welt, wobei auch die anderen Geheimdienste wie Roboter arbeiten und NIE gescheiter werden.

Beispiele von schweinzer "Bürgerspionen", die KEINE Ahnung haben (!) - die Angestellten des kriminellen NDB, z.B. in Thailand 2013
Whisky,
                          der Standard bei einem Geheimdienst
Whisky, der Standard bei einem Geheimdienst - Beispiel Thailand
Schweinzer Bürgerspione (schweinzer
                          Spanner) plaudern über das Opfer auf
                          Zürichdeutsch, dass das Hotel ja gar keine
                          grossen Zimmer habe und das Opfer ja
                          eigentlich gar nichts habe, Pattaya
                          (Thailand), 10. Mai 2013
Schweinzer Bürgerspione (schweinzer Spanner) plaudern über das Opfer auf Zürichdeutsch, dass das Hotel ja gar keine grossen Zimmer habe und das Opfer ja eigentlich gar nichts habe, Pattaya (Thailand), 10. Mai 2013
Schweinzer Bürgerspione (schweinzer
                          Spanner) sprechen in einem Restaurant auf
                          Zürichdeutsch über das Opfer, Pattaya
                          (Thailand), 5. Juni 2013
Schweinzer Bürgerspione (schweinzer Spanner) sprechen in einem Restaurant auf Zürichdeutsch über das Opfer, Pattaya (Thailand), 5. Juni 2013
Schweinzer Bürgerspion (schweinzer
                          Spanner) stellt sich taubstumm, fotografiert
                          am 1. September 2013, Pattaya (Thailand)
Schweinzer Bürgerspion (schweinzer Spanner) stellt sich taubstumm, fotografiert am 1. September 2013, Pattaya (Thailand)
Schweinzer Bürgerspionin (schweinzer
                          Spannerin), die Begleitung des angeblich
                          Taubstummen, Pattaya (Thailand) 7. Juni 2013
Schweinzer Bürgerspionin (schweinzer Spannerin), die Begleitung des angeblich Taubstummen, Pattaya (Thailand) 7. Juni 2013
Schweinzer Bürgerspione (schweinzer
                          Spanner) besprechen sich vor dem Hotel über
                          die Observierung des Opfers, 29.9.2013
Schweinzer Bürgerspione (schweinzer Spanner) besprechen sich vor dem Hotel über die Observierung des Opfers, 29.9.2013
Schweinzer Bürgerspione (schweinzer
                          Spanner) im Hotel in Pattaya (Thailand), die
                          im Zimmer immer das Opfer auslachen, vom Opfer
                          am Aufzug fotografiert, 4. November 2013
Schweinzer Bürgerspione (schweinzer Spanner) im Hotel in Pattaya (Thailand), die im Zimmer immer das Opfer auslachen, vom Opfer am Aufzug fotografiert, 4. November 2013

Eigenartigerweise kommen alle diese Direktoren des kriminellen, schweinzer STASI-Geheimdiensts NDB aus dem geisteskranken Kanton Bern, wo hohe Steuern bezahlt werden müssen und gleichzeitig 0 Effizienz herrscht, wo es KEINE Ursachenforschung und keine Schulung in Sachen Effizienz gibt, sondern es herrscht der Sündenbock-Komplex: Ausländer sind immer schuldig...

Die Eigenheiten und Umstände der Direktoren des schweinzer Geheimdiensts - die Liste, was diese Roboter verbrechen

Wieso sind die Direktoren des schweinzer Geheimdiensts hochkriminell? Hier sind die Antworten über das, was sie sind und was sie tun:

-- weil sie über Menschen urteilen, OHNE Soziologie, Geschichte oder Erziehung studiert zu haben, sondern sie verfolgen Menschen wie Roboter
-- weil sie über Menschen urteilen nur aufgrund von METADATEN, die immer auf die schlimmste Art und Weise interpretiert werden, um das Opfer weiterhin zu verfolgen, das heisst: Spioneprogramme spionieren als ROBOTER Daten aus und dann agieren die Direktoren wie ROBOTER gegen die Opfer
-- weil sie die höchste Macht für Spionage haben und dabei jegliches SPIONAGEGERÄT GRATIS aus Steuergeldern erhalten, so wie sie es wollen, obwohl Spionage bewiesenermassen kaum Effizienz hat
-- weil sie KEINE BILANZ abgeben müssen, weil eben alles "geheim" ist, und deswegen können Geheimdienst MILLIONEN VERSCHWENDEN, ohne dass es jemand merkt
-- weil sie DELIKTE ERFINDEN, um Menschen zu verfolgen, und NIEMAND kann das kontrollieren
-- weil der Charakter der Chefs eines Geheimdienst der von KAMPFHUNDEN ist, die ihre Opfer jagen
-- weil sie ein WELTWEITES NETZ formen, zusammen mit anderen Geheimdiensten, die die Welt terrorisieren
-- weil sie NICHTS FÜR DEN FRIEDEN tun, um die Welt vor Kriegen und Kriminalität zu schützen, sondern die Chefs der Geheimdienste ORGANISIEREN UND SCHÜTZEN DAS INTERNATIONALE VERBRECHEN für die satanistischen Illuminaten-Freimaurer-Logen etc.
-- weil sie die Hauptkriminellen der Schweinz, Villiger (Satanist, Drogenimporteur), Ospel (Satanist, Bankrotteur mit 60 Milliarden Franken Schaden) und Hubacher (Satanist, Organisator des "Basler Tierkreis" mit Kinderfolter und Kindermordritualen) und Tettamanti (Zensur in der Schweinz) NIE FESTNEHMEN
-- weil sie Daten über Personen an andere Geheimdienste WEITERVERKAUFEN, ohne dass das jemand kontrolliert
-- weil sie Daten, die ERFUNDEN sind, an andere Geheimdienste WEITERVERKAUFEN, ohne dass das jemand kontrolliert.

Gleichzeitig spielen sich die hochkriminellen Chefs eines Geheimdiensts dann noch als "Beschützer" der Bevölkerung auf (!)

Gleichzeitig spielen diese Chefs des schweinzer Geheimdiensts NDB auch noch Zensur und schreiben den Medien vor, was man melden darf und was nicht (!).

Gleichzeitig beziehen diese hochkriminellen Chefs höchste Löhne, die wiederum vom Steuerzahler bezahlt werden, OHNE dass der Steuerzahler dies weiss (!).

Deswegen gilt der Satz von http://freehross.weebly.com/outen.html:

"Genau wie diese Leute unsere Privatsphäre und Freiheit geraubt haben sollen diese auch ihre verlieren!"

Die todkranke Schweinz: moralisch und gesundheitlich TODKRANK

Da die kriminellen Schweinzer immer besonders "perfekt" sein wollen, wollen sie auch die perfektesten Roboter sein. So wird ein Roboter-Land geschaffen, das todkrank ist:
-- moralisch todkrank mit dem Bankgeheimnis und mit den Satanisten-Banken UBS und CS und der Schützenhilfe für die NATO und alle Diktatoren der Welt
-- medizinisch todkrank mit der totalen Verseuchung durch die kriminelle Pharma mit Drogen, Pestiziden und Pillenmedizin, so dass die Schweinzer immer unfruchtbarer werden
-- gleichzeitig steigen die Krankenkassenprämien immer mehr, obwohl die Bevölkerung immer kränker wird.

DAS ist das Werk der Roboter-Direktoren im schweinzer Geheimdienst, die ihr Gehirn abgeschaltet haben und den Feind nicht sehen: Banken und Pharma.

CH heisst ja "chotze", gäu?


<<     >>


Bei Kriminellen gibt es keine Werbung.

20 minuten online, Logo  Basler Zeitung online, Logo  Tagesanzeiger online, Logo

^