Bei Kriminellen kann man keine Werbung machen

Kontakt / contact      Hauptseite / page principale / pagina principal /
                home      zurück / retour /
                indietro / atrás / back
<<     >>

Kriminelle Schweizer (Teil 7): Kriegsprofite, Bankgeheimnis, Kindermorde, SVP etc.

Die psychisch absolut gestörte, kriminelle Schweiz ist das Weltzentrum der Organisierten Kriminalität, sackt Kriegsprofite ein, macht Billionen mit dem Bankgeheimnis, duldet Geheimclubs mit Kindermorden, jagt laufend Ausländer auch im Ausland und hilft nicht, wenn es grosse Not gibt!

Zusammenfassung

von Michael Palomino (2014)


Teilen :

Facebook




Vor der Schweiz muss gewarnt werden.

Zur kriminellen Schweinz: Was hat die Schweinz mit dem Organisierten Verbrechen zu tun? Sehr viel!
 
 
1. "Neutralität"=weltweite Kriminalität: Die Schweinz nennt sich offiziell "neutral", und deswegen hat sich das gesamte Organisierte Verbrechen dort konzentriert (Quelle ist eine verfolgte Person in der Schweinz, tochter eines ehemaligen Basler Staatsanwalts)
 
2. "Generaldirektionen" der schweinzer Banken: Das Organisierte Verbrechen wird vor allem in den Generaldirektionen der schweinzer Banken organisiert, von den Bankdirektoren und den Vizebankdirektoren und ihren "hohen Mitarbeitern" (Quelle ist eine verfolgte Person in der Schweinz, Tochter eines ehemaligen Basler Staatsanwalts)
 
Die Angaben dieser Tochter eines ehemaligen Basler Staatsanwalts sind hier im UBS-Protokoll aufgeführt. Da wird die gesamte Kriminalität, die die beiden Opfer erlitten haben, ausführlich besprochen:
http://www.chdata123.com/eu/ch-UBS/UBS-etc-protokoll-index.html
 
3. Das Prinzip der Schweinz ist: "Krieg bringt Fortschritt" (diese Aussage war Lehrstoff der Raeber Höhere Handelsschule in Zürich). Dabei ist dieser Spruch "Krieg bringt Fortschritt" die Kopie des Prinzips der "USA" seit 1898, seit die Eroberung von Märkten und die Zerstörung der ganzen Welt durch die "USA" für mehr Wirtschaftswachstum beschlossen wurde. Für die Schweinz heisst das Folgendes: Die Schweinz speziell freut sich über jeden neuen Krieg, denn dann strömt wieder "neues Geld" ins Land, das durch das Bankgeheimnis sein "Deckung" findet. Ruinen, Massentod, Genozid und Flüchtlinge sind der Schweinz somit offiziell EGAL und das ist auch das Programm der Mitte- und Rechtsparteien in der Schweinz. Es wird NICHTS für einen Ausgleich getan. Dieser SADISMUS ist für mich inakzeptabel.
 
Ich habe diese Sache hier zusammengefasst:
http://www.chdata123.com/eu/ch/bankgeheimnis-kriminell-gg-ganze-welt-D.html
 
Offiziell behauptet die Schweinz immer wieder, es würden 2 bis 4 Billionen Franken in der Schweinz "lagern". Die wahre Zahl ist schätzungsweise um den Faktor 20 höher: Meine Einschätzung ist, dass in der Schweinz 50 Billionen Franken "lagern". Erst dieser Reichtum erklärt die Entwicklung des menschenfeindlichen SADISMUS in der Schweinz.
 
4. Schweinz=Treffpunkt der Geheimdienste: Man muss sich vorstellen: Die Schweinz ist eine der Schaltstellen der internationalen Politik, wo sich die kriminellen Geheimdienste CIA, BND, SND, MI6 usw. treffen und ihre Manöver und Schwarzgelder des Organisierten Verbrechens speichern - das Hauptzentrum war bis 1998 der Schweizerische Bankverein, seit 1998 UBS AG genannt. Der Ort aber blieb derselbe: Aeschenvorstadt 1, Basel (Quelle ist eine verfolgte Person in der Schweinz, Tochter eines ehemaligen Basler Staatsanwalts)
 
Der Treffpunkt im Winter: Pattaya in Thailand: Und diese kriminellen Geheimdienste haben einen "Wintersportort" in Thailand in Pattaya, wo sie ihren Frauenhandel betreiben. Führend dabei ist der schweinzer Geheimdienst, der aufgrund der "Neutralität" des Landes "alles machen kann" (Quelle ist wieder die verfolgte Person in der Schweinz, Tochter eines ehemaligen Basler Staatsanwalts). Der schweinzer Geheimdienst ist ein guter "Diener" des CIA, seit der CIA die Schweinz 1947 "übernommen" hat: Spionagezentrum für ganz Europa.
 
Ich habe mich wegen eines deutschen Heilers in Pattaya aufgehalten (Reiner Niessen), der mit Sauerstoffmassage fast alles bis hin zu Gelähmten heilen kann. Er wird von der Pharma-Industrie und von den Geheimdiensten verfolgt. Es ergab sich leider keine Zusammenarbeit, weil es ausländischen Heilern in Thailand nicht erlaubt ist, Thailänder zu heilen. Sonst hätte man dort viele Thais heilen können, die ich ihm zugeführt hätte.
 
Und nun dies: Dass Pattaya das "Wintersportzentrum" der kriminellen Geheimdienste ist, konnte ich dann beobachten, wusste ich aber vorher NICHT. Und dann dies: Die Thais kollaborieren mit den ausländischen Geheimdiensten beim Frauen- und Kinderhandel. Die Thai-Kommandanten führen die Bordelle mit den Sklavenkindern für die Thai-Kunden. Quelle ist hier das Buch von Louise Brown: Sex Slaves.
 
Gleichzeitig entdeckte ich dann im April 2013: Bangkok versinkt. Ich publizierte dann meine Warnungen auf meiner Webseite und wurde dafür nur ausgelacht:
1. http://www.hist-chron.com/as/thailand/Bangkok-wird-versinken.html
2. http://www.hist-chron.com/as/thailand/Bangkok-wird-versinken02-kommandanten-lassen-Bangkok-absichtlich-versinken.html
3. http://www.hist-chron.com/as/thailand/Bangkok-wird-versinken03-mit-umland.html
 
und die grossen CIA-Medien glauben das bis heute nicht, dass ein Fluss nicht aufwärts fliessen kann. 2020 ist es dann so weit (Wochenblitz vom April 2013: http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/35963-bangkok-sinkt-schneller-als-erwartet.html) und die Geheimdienste, die genau in Thailand ihr Winterzentrum haben, helfen NICHT sondern verfolgen weiter den Historiker - meine Person - sogar in Deutschland (!). An diesen Handlungen kann man den ganzen SADISMUS der Geheimdienste ablesen, und auch die Leute vom BND konnten in Pattaya beobachtet werden, wie er im Hotel gegen den Historiker gehetzt hat OHNE ENDE. Dabei geht es in Bangkok nicht nur um einen kriminellen König, der seinen Palast versinken lässt, sondern auch um 10 Millionen Nachbarn...
 
5. Das weitere Prinzip der Schweinz ist: Gib das Geld in die Schweinz. Dann soll der Kontoninhaber schnell sterben, denn dann fällt das Geld an die Schweinz. Und so hat die Schweinz nach 1945 nicht nur Milliarden Judengelder "eingestrichen" (Skandal 1997 mit Blocher und seinen "Brüderchen", Buch: Die Treuhänder des Reichs), sondern die Schweinz wird bis heute durch diese Taktik jeden Tag um Millionen reicher - und es funktioniert bis heute. Auch dieser SADISMUS ist für mich inakzeptabel.
 
Der Skandal von 1997 und was die kriminelle SVP mit Blocher gemacht hat, ist hier geschildert:
http://www.chdata123.com/eu/ch/kr/kriminelle-SVP-04a-Oesterreich-EU-beitritt-jued-konten-klarstellung.html
 
Das Buch "Die Treuhänder des Reichs", wie schweinzer Bankiers sich an gestohlenen Wertpapieren etc. bedient haben, ist hier:
http://www.amazon.de/Treuhänder-Reichs-Vermögen-Naziopfer-Spurensuche/dp/3859322133
 
6. Der Sadismus mit der Verbindung Schweinz-UNO-Entwicklungsgelder: Der Sadismus in der Schweinz entwickelte sich seit 1945 auf eine internationale Ebene in Kombination mit der UNO in Genf. Für die weltweiten Regierungen lag nun das Bankkonto mit dem Bankgeheimnis "gleich um die Ecke". Das heisst: Die Regierungen der Welt "verschieben" die Hilfsgelder für "Entwicklungsländer" einfach von einem schweinzer Konto auf ein anderes schweinzer Konto - und so bleiben die "Hilfsgelder" in der Schweinz und "versickern" und die Dritte Welt bleibt Dritte Welt (das ist meine eigene Schlussfolgerung über die "Versickerung" von Bankengeldern). Und der schweinzer Politik ist das noch so Recht! Auch dieser SADISMUS ist für mich inakzeptabel.
 
Der Paradeplatz in Zürich ist zum Beispiel ein solcher "Platz der Versickerung"...
 
7. Das Märchen der schweinzer Bankiers mit ihren 500 Jahren: Die schweinzer Bankiers und der Geheimdienst haben einen speziellen Spruch, um Gelder in die Schweinz zu locken. Es wird einfach behauptet, nur die Schweinz seit in den letzten 500 Jahren nicht besetzt worden (schweinzer Geheimdienstangestellte aus Georgien im Hotel in Thailand haben mir diese Frage gestellt, und ich konnte nur lachen). Die Manipulation mit dieser falschen Frage hat aber ihre fatale Wirkung: Die schweinzer Banken organisieren Gruppenpartys im Ausland, spiegeln eine "sichere Schweinz" vor, und so geben viele Reiche ihr Geld in die Schweinz, obwohl das total GELOGEN ist, denn auch Spanien, Portugal, England, Australien, Neuseeland, Kanada, oder auch Thailand sind in den letzten 500 Jahren NIE besetzt worden, und von Russland wurden nur 300 km besetzt. Ausserdem ist die Schweinz gar nicht sicher, denn eine verirrte, zionistische Atombombe gegen Deutschland kann die Schweinz sofort treffen (Israels Atombomben sind auf Iran und auf Deutschland ausgerichtet). Auch dieser SADISMUS, mit der Weltgeschichte umzugehen, ist für mich inakzeptabel.
 
Israels Atombomben sind hier geschildert:
https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2015/03/13/israels-endlosung-atombomben-auf-iran-und-deutschland/
 
8. Folterclubs mit Kindermorden in der Schweinz: "Basler Tierkreis": Die SADISTEN in den Bankdirektionen der Schweinz organisieren nicht nur Kriege und Morde (Quelle ist z.B. der "Honigmann", ein Aussteiger aus der UBS AG, ein Papst-Mord wurde zum Beispiel in der Generaldirektion des Schweizerischen Bankvereins in Basel beschlossen), sondern diese Bankdirektionen betreiben das das gesamte Organisierte Verbrechen (Geldwäsche für Waffenhandel, Drogenhandel, Frauenhandel, Zinsmanipulationen etc. - Quelle ist eine verfolgte Person in der Schweinz, Tochter eines ehemaligen Basler Staatsanwalts). Diese SADISTEN in den Bankdirektionen organisieren auch Kinderhandel und Geheimclubs für Kindsmissbrauch und Kinderfolter bis hin zu Kindermord (Ritualmord "so zum Spass" - einer dieser Clubs heisst "Basler Tierkreis", 1964 gegründet im Schweizerischen Bankverein, seit 1998 UBS AG genannt,
-- gegründet von Helmut Hubacher 1964
-- der Bankier, der den "Basler Tierkreis" "abwickelt", ist Marcel Ospel
-- in diesem Club sollen u.a. sein: Kaspar Villiger (schweinzer Drogenbaron mit der Zigarrenfabrik in Reinach (Kanton Aargau, wo nicht nur Tabak aus Kuba ankommt, sondern auch weisse Pulver), Ex-UNO-Präsident Deiss, viele Juristen und Richter, und auch Ex-Bundeskanzler Schröder und der Belgische König sollen dort drin sein
-- in Deutschland heisst dieser Kindermörderclub ("Ritualmorde") scheinbar "Krokodil"
-- Quelle ist eine verfolgte Person in der Schweinz, Tochter eines ehemaligen Basler Staatsanwalts
-- Die ermordeten Kinder werden im Müllsack entsorgt (diese Angabe stammt von der Webseite "Löwenmütter e.V." in Hamburg, dort sind die Juristen und hohen Richter, die in Geheimclubs Kinder ermorden, ebenfalls Thema).
 
Petition von Löwenmütter e.V. mit der Angabe, wie Kinderleichen im Müllbeutel entsorgt werden:
https://www.openpetition.de/petition/online/mord-verjaehrt-nicht-ich-fordere-ermittlungen-gegen-kinderschaender-und-kindermoerder
 
Und nun gibt es folgenden Zusammenhang: Im selben Jahr 1964, als Hubacher seinen "Basler Tierkreis" gegründet hat, wurde die NATO in Thailand "installiert" - als "Ruheraum" für den Vietnamkrieg nach der gefälschten "Eskalation von Tonkin" (das war auch 1964). Die NATO hat in Thailand den Sextourismus mit Soldaten installiert, mit Kindersex ohne Ende (Buch: Louise Brown: Sex Slaves). Und es überrascht nicht, dass Helmut Hubacher (ein "Sozialistenführer", ein Brüderchen von Schröder) gleichzeitig Kontakte zur NATO und zu Alt-Kommunisten pflegt (Quelle: Tochter eines ehemaligen Basler Staatsanwalts). Es ergibt sich durch diese vorliegenden Daten der klare Verdacht: Die NATO (Thailand als "Ruheraum" mit Sextourismus mit Kindersex) ist ein Club der kriminellen Pädophilen, und die NATO deckt diese Leute auch in Europa ("Basler Tierkreis" etc.) und die hohen, kriminellen Pädophilen (Ospel, Villiger, Deiss, Schröder, der belgische König) fühlen sich "sicher", weil sie von der NATO gedeckt sind.
 
Der "Basler Tierkreis" ist 1998 aufgeflogen, aber die Untersuchung wurde dann von der Basler Staatsanwaltschaft unter dem falschen Ersten Staatsanwalt Thomas Hug "eingestellt". Die Meldungen sind hier:
http://www.chdata123.com/eu/ch/kr/krimineller-paedophilenring-tierkreis-Basel-meldungen.html
 
Thomas Hug könnte auspacken. Bisher tut er nichts.
 
Die Ereignisse über die fehlenden Kinder und den Kindermörderclub im Schweizerischen Bankverein sind auf der Webseite "Das schweizer Dunkelzimmer" zusammengefasst:
http://www.chdata123.com/eu/ch-UBS/UBS-geruechte-D-02-schweizer-dunkelzimmer.html
 
Bis heute fehlt jegliches Denkmal für verschwundene Kinder am Waisenhaus in Basel. Es besteht der Verdacht, dass auch an anderen Waisenhäusern Kinder verschwunden sind - in der ganzen Welt...
 
9. Der Gipfel: Tito Tettamanti und ein Richter in Lugano blockieren meine Webseite: Der Gipfel mit der kriminellen Schweinz ereignete sich Ende 2014, als einer dieser "hohen Sadisten" (Tito Tettamanti, Freimaurer der Loge P2, ein Müllhändler, der die Vermüllung Italiens organisiert, und der Fluchtgelder aus Italien in die Schweinz und nach Liechtenstein holte) mir die Webseite www.geschichteinchronologie.ch sperren liess, weil er die Wahrheit über seinen Müllhandel nach Italien und die Fluchtgelder aus Italien nicht ertrug. Da der Richter in Lugano verlangte, dass auch die Suchresultate bei google entfernt sein müssen, damit die Webseite wieder laufen könnte, und da dieses Entfernen der Suchresultate bis 3 Monate dauern kann, benannte ich die Webseite www.geschichteinchrnologie.ch in www.hist-chron.com um - und seither ist die Schweiz nur noch eine Schweinz für mich - und ich werde daran auch nichts mehr ändern. Es gibt keinen anderen Ausdruck, der den Sadismus in der Schweinz durch das Bankgeheimnis und das Organisierte Verbrechen besser ausdrückt.
 
Die Schweinz bekam dann eine EIGENE Webseite www.chdata123.com, wo sich die Kriminalität der perversen Schweinz nur so "stapelt".
 
Tettamantis Machenschaften werden im Buch "Die Müllmafia" beschrieben:
http://www.amazon.de/Die-Müllmafia-kriminelle-Netzwerk-Europa/dp/3776626658
 
<honorige Firmen haben ihre Finger im Spiel, Geheimdienste und Staatsbeamte. Und immer wieder laufen Fäden in der Schweiz zusammen, bei Anwaltsbüros und Finanzgesellschaften im Tessin zum Beispiel. Und es tauchen Namen auf wie der von Tito Tettamanti und dessen Investmentgesellschaft Fidinam, die zumindest zeitweise im Müllvermittlungsgeschäft tätig war.>
aus: Wochenzeitung (WoZ): Tettamanti und Müll-Mafia: http://www.woz.ch/1212/die-muell-mafia/eine-unendliche-spurensuche
 
10. Der schweinzer Geheimdienst von der Nazi-Partei SVP tut nichts!!! Man muss sich vorstellen: Die Oberschicht der Schweinz fühlt sich bei all der Kriminalität noch "gut" dabei (!). Und der schweinzer Geheimdienst weiss alles. Dabei wird dieser Geheimdienst von der politischen Partei SVP ("Schweizerische Volkspartei") geführt. Die tun NICHTS gegen dieses Organisierte Verbrechen, obwohl die alles wissen. Bis heute werden die kriminellen Bankiers wie Marcel Ospel oder der Drogenbaron Kaspar Villiger NICHT festgenommen, obwohl diese beiden Personen zum Beispiel weltweit Schaden anrichten. Auch die anderen Mitglieder im Kindermörder-Club wie Schröder oder der Belgische König bleiben frei! Auch dieser SADISMUS ist für mich inakzeptabel.
 
11. Die SVP hetzt gegen Ausländer um abzulenken: Diese Partei SVP hetzt regelmässig gegen Ausländer, um vom eigenen Verbrechen ABZULENKEN. Die SVP wendet Nazi-Farben Schwarz-Rot auf ihren Plakaten an, wendet Nazi-Formulierungen für ihre Propaganda gegen Ausländer an und schürt so die Aggressionen in der Schweinz ohne Ende. Diese Partei SVP ist eine der Hauptursachen für Hetze gegen Deutsche und für Anschläge gegen Deutsche in der Schweinz. Die Meldungen sind zum Beispiel hier zusammengefasst:
 
http://www.chdata123.com/eu/ch/kr/kriminelle-SVP-01-gg-deutsche-fuer-atomkraftwerke-u-raserei.html
 
Charakteristisch ist, dass genau diese SVP kein Problem hat, die Welt mit Atommüll und Pharma und Pestiziden zu verseuchen...
 
12. Die Rufmord-Taktik der schweinzer Politik gegen Historiker: In der Schweinz ist es Tradition, Ausländer zu verfolgen, um die eigene Kriminalität zu decken - und es ist auch Tradition, Historiker zu verfolgen, die die Wahrheit sagen - ebenfalls, um die eigene Kriminalität zu decken. Ich war Deutscher in der Schweinz, und mache seit 1992 Geschichte. Das passt genau ins Profil der kriminellen Partei SVP, und seither wird gegen mich gehetzt, was das Zeug hält. Dabei zerstören die kriminellen Schweinzer des Geheimdiensts SVP mein Leben - aber die Wahrheit können sie nicht zerstören.
 
Gegen mich speziell als Deutscher wird mit Lügen und Rufmorden gehetzt, seit ich in der Schweinz mit Geschichte angefangen habe (seit 1992). Diese Lügen und Rufmorde sind von der kriminellen SVP gesteuert, vor allem seit dem Skandal von 1997 und dem Blocher, der das "Abstauben" jüdischer Gelder und das Raubgold verteidigt hat. Die Lügen und Rufmorde der kriminellen Schweinzer hören auch dann nicht auf, wenn ich mich im Ausland aufhalte (Peru, Thailand, Deutschland). Deswegen scheint die Verfolgung meiner Person vom CIA gesteuert und nicht nur von der Schweinz, bzw. die kriminelle Partei SVP scheint die ausländischen Geheimdienste CIA, BND, MI6 etc. dermassen mit Halbwahrheiten und Rufmorden gegen mich eingedeckt zu haben, dass die das alles glauben und dann bei der Hetze mitmachen.
 
Mein Appell: Schmeissen Sie die kriminellen, schweinzer Spione aus der Stadt und aus dem Land - denn DORT ist die Ursache für die Unruhe, die um meine Person geschieht. In Thailand gingen die Manöver der kriminellen Schweinzer bis hin zum Mordversuch. Es wurde einfach behauptet, guter Sex sei Vergewaltigung. DIESE Rufmord-Taktik wird von den kriminellen Schweinzern schon seit 2011 so betrieben, um "historische Daten" zu verhindern. Mein Leben können sie zerstören - aber die Wahrheit NICHT.
 
13. Der Gipfel des Gipfels: Konten werden willkürlich blockiert: Zuerst einmal werden folgende Konten für die Geldwäsche benutzt:
-- Bankkonten von Verstorbenen werden für Geldwäsche weiterhin "benutzt" - bzw. Konten werden nach ca. 10 Jahren einfach "reaktiviert"
-- Bankkonten von Jugendsparkonten für Geldwäsche werden "benutzt", wenn die Person erwachsen geworden ist.
 
Und nun folgt noch eine weitere Taktik: Die Generaldirektion der UBS AG (bis 1998 Schweizerischer Bankverein) sperrt seit Jahrzehnten willkürlich Privatkonten, um ihre Möglichkeiten für die Geldwäsche auszuweiten (Informationen der verfolgten Tochter eines ehemaligen Basler Staatsanwalts):
-- Bankkonten normaler Bankkunden werden einfach gesperrt und blockiert und für Geldwäsche "benutzt", wobei der Bankkunde dann das gesamte Vermögen verliert und OHNE Hilfe der Justiz dasteht, weil sich KEIN ANWALT GETRAUT, gegen die kriminellen, schweinzer Banken vorzugehen, und weil die schweinzer Politik jegliche Rechtshilfe ABLEHNT und die UBS AG weiter geschützt wird
-- seit 1998 die UBS AG gegründet wurde, werden auch Bankkonten der UBS AG von Ausländern im Ausland einfach gesperrt und missbraucht
-- der Haupttäter dafür ist Marcel Ospel, der falsche Generaldirektor der UBS AG 1998 bis 2008 OHNE Bankendiplom und OHNE Prokura.
 
Die verfolgte Tochter eines ehemaligen Basler Staatsanwalts in Basel hat genau dies erlitten: Es wurden ihr drei Bankkonten beim Schweizerischen Bankverein blockiert, bei 7 Millionen Franken Verlust. Dies war die "Rache" der kriminellen Generaldirektion des Bankvereins (Marcel Ospel in Zusammenarbeit mit Helmut Hubacher und Kaspar Villiger) dafür, dass der Vater der Tochter in der Staatsanwaltschaft den Bankverein wegen des "Basler Tierkreis" verfolgen liess - wobei kein Erfolg möglich war, weil der "Basler Tierkreis" selbst einen Geheimdienst gegen die schweinzer Justiz aufgestellt hat: P26, P27. Der heutige P27 erpresst jeweils die Richter, damit sie "richtig" entscheiden...

Zu solch einer Schweinz, die all diese Kriminalität samt Kriegen, Massenmord und Massenraub von Bankkonten zulässt, gibt es nur einen Kommentar:

Fuck You Switzerland. Diese Schweinz ist dermassen psychisch krank und ist derart destruktiv, dass man sie ABSCHAFFEN muss, besser heute als morgen!

Bei Kriminellen gibt es keine Werbung.

<<     >>


^